Stadt-Praxis bundesweit

Absagen durch den Coronavirus

Liebe Freunde und Freundinnen der Stadt-Praxis, liebe Interessierte,

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen zum Corna-Virus finden zunächst bis einschließlich 30. April 2020 keine Stadt-Praxis auf physischer Ebene statt.

Alle Stadt-Praxis-Leiter*innen stehen mit ihren Gruppen in Kontakt und bieten jeweils individuell digitale Lernformen an (Zoom+, Email, Blog etc.).

Buddhistische Stadt-Praxis auf dem Lande

Die 5 spirituellen Fähigkeiten / Leitung: Margrit Lehmann

Termine: Jeweils Samstag von 14:00 bis 18:30 Uhr:
29.08. I 26.09. I 31.10. I 5.12.2020

Übungstag: Januar oder Februar 2021 - Termin folgt noch!

Ort: Bhavana Vihata e.V,. Riethausen 22, 27305 Bruchhausen-Vilsen

Zum Thema:

In der Lehre des Buddha ist von fünf spirituellen Fähigkeiten die Rede, die unserem Geist Kraft geben und gleichzeitig ausgleichend wirken. Durch die Meditation entwickeln wir Achtsamkeit, Vertrauen, Weisheit, Energie und Sammlung. Zu starken und beständigen Kräften geworden, wirken diese Fähigkeiten in unseren Alltag hinein und ermöglichen es uns, inneren Frieden zu finden und alles Leiden zu überwinden.
In diesem Kurs werden die spirituellen Fähigkeiten ausführlich erläutert. Die ge- meinsamen Übungen und der Austausch haben das Ziel, sie kontinuierlich weiter zu entwickeln.

Eingeladen zu diesem Kurs sind....

..... die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines oder mehrerer der bisherigen Stadt-Praxis-Kurse, der 4-teiligen Einführungsreihe in die Meditation, die im Meditationszen-
trum angeboten wird, sowie alle, die bereits länger meditieren und sich auf ihrem Weg neu inspirieren lassen möchten.

Leitung: Margrit Lehmann, seit mehr als 20 Jahren Schülerin von Dr. Sylvia Kolk und Leiterin des Meditationszentrums Bhavana Vihara e.V. in Riethausen. Ihr ist es ein Herzensanliegen, die buddhistische Praxis in den Alltag mit all seinen Herausforderungen zu integrieren. Austausch und gegenseitige Unterstützung auf dem spirituellen Weg sind für sie von unschätzbarem Wert.

Kosten: 180,- Euro / Ermäßigung und Ratenzahlung sind möglich.

Honorar:

Anmeldung:

Buddhistische Stadt-Praxis Berlin

Wer, wenn nicht wir? / Leitung: Solveig Herrnleben-Kurz

Termine: Freitags von 18.00 – 20.45
28.08. | 11.09. | 25.09. | 09.10. | 06.11.2020
Übungstag am 21.11.2020 (Samstag) von 10.00 – 16.00

Ort: In der Schule für Tai Chi Chuan Berlin, Akazienstr. 27, 10823 Berlin, 1.Hof rechts, 4. Stock (Fahrstuhl vom Hof aus!)

Wer, wenn nicht wir?
Die aktuellen globalen Herausforderungen laden uns in besonderer Weise dazu ein, immer wieder in den Moment zu kommen und mit uns und unseren gewohnheitsmäßigen Reaktionen – sei es auf emotionaler oder intellektueller Ebene – in Kontakt zu kommen um herauszufinden: Welcher Geisteszustand leitet mich in dieser Situation? Wozu wird dieser Geisteszustand wohl führen? Und wie hilfreich ist er vermutlich in dieser Situation?
Und was kann mir helfen, einen heilsameren Weg zu beschreiten? In der Auseinandersetzung mit den Fragen und Aufgaben unserer Zeit können wir unsere spirituelle Praxis als Vehikel für ein Erwachen inmitten der Krise nutzen und gleichsam bei der so nötigen Heilung der Welt mitwirken.
In diesem Kurs wollen wir uns diesen Fragen zuwenden und erkunden, welche Methoden, Übungen und Erkenntnisse uns in diesem Prozess unterstützen können.

Leitung: Solveig Herrnleben-Kurz, Psychologin, forscht und lehrt in Schulen und Hochschulen im Bereich Achtsamkeit und Mitgefühl als Element der Bildung.Praktiziert seit 2000 Meditation, bei Sylvia Kolk seit 2009.

Kosten: 100,- € 

Honorar:

Anmeldung: Nähere Informationen unter https://achtsamberlin.wordpress.com/stadt-praxis-in-berlin/

Buddhistische Stadt-Praxis Bremen

Krise & Verwandlung / Leitung: Andrea Kuppe

Termine: Einführungs- und Schnupperabend
24.08.2020 | montags von 18:30 - 21:00 Uhr

Fortführungskurs "Krise & Verwandlung"
31.08. | 14.09. | 05.10. | 19.10. | 02.11. | 16.11.2020
jeweils montags von 18:30 - 21:00 Uhr
Übungstag am Samstag, den 05.12.2020 von 10:00 - 17:00 Uhr

Ort: ShiatsuRaum im Hollerhaus, Hollerstr. 14, 28203 Bremen

"Krise & Verwandlung"

Die Welt verändert sich gerade rapide. Wer bin ich als Teil dieser Welt? Wer möchte ich sein? Wie möchte ich mich verändern? Wie möchte ich die Welt verändern? Wie soll mich diese Krise verwandeln? Wie gehe ich damit um, dass ich "nur" ein kleiner Teil bin und gleichzeitig alles, was ich denke und tue, Auswirkungen hat auf alles andere?

Diese sehr aktuellen Fragen werden wir in diesem Kurs untersuchen, ihnen auf die Spur kommen. Dabei werden wir vor allem den 8fachen Pfad erkunden. Der Buddha erläuterte mit diesem Pfad 8 innere und äußere Lebensbereiche, in denen wir uns prozesshaft immer wieder neu ausrichten und uns Schritt für Schritt mit-gestaltend verändern.

Leitung: Andrea Kuppe, Jahrgang 1964. Ich bin seit 2001 Schülerin von Sylvia Kolk. Zwischenzeitlich praktizierte ich auch einige Jahre in der Tradition des Rinzai-Zen im Zen-Kreis Bremen.
Beruflich arbeite ich als Technische Redakteurin und erstelle Bedienungsanleitungen für Software und technische Geräte. Den Dhamma, die Lehre des Buddha, sehe ich als eine Bedienungsanleitung für das menschliche Bewusstsein.

Kosten: 200,- € / Ermäßigung möglich, bitte fragen.

Honorar:

Anmeldung: Andrea Kuppe, 0421-7943094. mail@andrea-kuppe.de

Buddhistische Stadt-Praxis Dortmund

Einführungskurs Buddhistische Stadtpraxis im Frühjahr 2021 / Leitung: Dr. Johannes Koepchen

Termine: Ab Frühjahr 2021
Einführungs- und Schnupperabende an 2 Terminen im Herbst 2020. Zeit und Ort werden noch bekannt gegeben.

Ort:

Im Frühjahr 2021 startet ein vertiefender Kurs für Menschen, die eine Weiterentwicklung ihrer geistigen und spirituellen Fähigkeiten im Alltag suchen. Der Kurs ist gut geeignet auch für ehemalige Teilnehmer eines MBSR-Kurses. Es werden unterschiedliche Methoden der buddhistischen Meditation vermittelt, geübt und vertieft. Der Schwerpunkt liegt in der Achtsamkeits- und der Metta-Praxis.

Voraussetzung: Die Bereitschaft, während des Kurses an 6 Tagen in der Woche täglich 20 Minuten zu meditieren.

Im Herbst 2020 wird es 2 Einführungsabende geben zum Kennenlernen. Zeit und Ort werden noch bekannt gegeben.

Leitung: Dr. Johannes Koepchen, Jg. 1950, Arzt mit Grundausbildung Gefäßchirurgie, Weiterbildung Präventivmedizin, Schwerpunkt Stressmedizin. Aktuell tätig in Checkups für Unternehmen. Trainer für Stressbewältigung (nach Konzept Prof. Kaluza). Seit 2008 Trainer für achtsamkeitsbasierte Verfahren (MBSR und MBCT). Engagiert bei IPPNW (Ärzte gegen Atomkrieg) und in der Ökologie. Langjährige Erfahrung mit Meditation, Schwerpunkt Vipassana und Metta bei verschiedenen Lehrern, jetzt bei Sylvia Kolk.

Homepage www.medizin-und-meditation.de

Kosten:

Honorar:

Anmeldung: unter info@dr-koepchen.de

Buddhistische Stadt-Praxis Frankfurt

Herbst 2020 / Leitung: Marlene Carls

Termine:

28.08. / 25.09. /23.10. / 13.11. / 04.12.2020, jeweils freitags von 19 – 21.45 Uhr
sowie 12.09.2020 und 10.01.2021, jeweils von 10 – 17 Uhr.

Ort:

BUDDHA AUF HERZ UND NIEREN –
KRISENZEITEN ANNEHMEN UND MEISTERN

Wir alle geraten im Laufe unseres Lebens in Krisenzeiten. Sei es durch die Diagnose einer Erkrankung bei uns selbst oder in unserem nahen Umfeld, durch Verlust – z.B. eines nahen Menschen oder des Arbeitsplatzes – oder auch durch einschneidende Lebensveränderungen wie Trennung, Renteneintritt, Pflege oder Umzug in eine andere Stadt. Auch gravierende gesellschaftliche Veränderungen, wie wir sie in den letzten Monaten erleben, können ein persönliches Tief auslösen.
Die Gründe für Krisenzeiten sind vielfältig. Die Fragen, die sich uns dann stellen, sind allerdings oft ähnlich:

• Wie gehe ich mit dieser Herausforderung um?
• Wie begegne ich dem, was ich innerlich und äußerlich erlebe?
• Was hilft mir, was unterstützt mich, diese Krise zu meistern?
In diesem Kurs wollen wir die Lehren Buddhas auf Herz und Nieren prüfen. Wir gehen der Frage nach, inwiefern uns die buddhistische Lehre unterstützen kann, durch krisenhafte und herausfordernde Zeiten zu kommen. Folgende Fragen werden uns dabei beschäftigen:

• Wie können wir schwierigen Gedanken, heftigen Emotionen und körperlichem Schmerz begegnen?
• Wie können wir auch unter fordernden Umständen Vertrauen und Geduld bewahren oder entwickeln?
• Wie können wir uns in herausfordernden Zeiten mit Selbstmitgefühl und Selbstliebe begleiten und so trotz allem mit uns selbst und der Welt verbunden bleiben?
• Wie können wir mit dem Gefühl von Bodenlosigkeit und Kontrollverlust umgehen und die Vergänglichkeit annehmen?
• Wie können wir eine neue Perspektive einnehmen und Krisenzeiten oder Konflikte als persönliche Lernchance betrachten?
Neben stillen und geleiteten Meditationen wird uns der Austausch in Kleingruppen und im Plenum unterstützen. Vorträge können ermutigen und inspirieren, während Übungsaufgaben die individuelle Praxis zu Hause vertiefen.

Leitung:

Kosten: 225 € (eine Ermäßigung oder Ratenzahlung ist auf Anfrage möglich).

Honorar:

Anmeldung: info@marlene-carls.de

Buddhistische Stadt-Praxis Köln

Die 5 spirituellen Fähigkeiten / Leitung: Elke Böttcher

Termine:

27.08. I 01.10. I 29.10. I 26.11. I 17.12.2019 I 14.01. I 11.02.2020
jeweils dienstags von 18.30 - 21.15Uhr
Abschluss Samstag 14.03.2020 von 13.00 - 18.00 Uhr

Ort: Beginenhof Unter Linden 19 50859 Köln

Der Buddha sprach in seinen Lehren von den fünf spirituellen Fähigkeiten.
Diese fünf Fähigkeiten sind: Vertrauen – Energie – Achtsamkeit – Sammlung – Weisheit
Diese Fähigkeiten verleihen unserem Geist Kraft und Ausgeglichenheit und tragen wesentlich zur Erlangung der Freiheit bei.
Wir entwickeln diese Eigenschaften durch den Prozess der Meditation, so dass sie zu starken und beständigen Kräften werden, die alle Bereiche unseres Lebens beeinflussen können.
Wir üben diese Fähigkeiten auszubalancieren, was bedeutet, dass der Geist so achtsam wie möglich ist. Die Achtsamkeit ist die Grundlage und sie bestimmt die Geschwindigkeit der Entwicklung. Wir üben, die Qualität und Funktion dieser verschiedenen geistigen Fähigkeiten zu unterscheiden und zu kultivieren. Die 5 Fähigkeiten meistern auch die Gegenkräfte und gleichen aus, wie z.B. Energie überwindet Trägheit, Sammlung kontrolliert Ruhelosigkeit.
Sind diese fünf Fähigkeiten gut in Balance entwickelt sich unsere spirituelle Praxis mehr und mehr.

Voraussetzung:

Die Bereitschaft während des Kurses an 6 Tagen in der Woche täglich 20 Minuten zu meditieren. Für die Zeit zwischen den Übungsabenden gibt es Aufgaben und Fragestellungen, mit denen wir unsere Erfahrungen im Alltag erforschen können.

Leitung: Elke Böttcher, 71 Jahre alt, Kunsttherapeutin und Trauerbegleiterin. Ruhe- und Einsichtsmeditation seit 1996, seitdem Schülerin von Dr. Sylvia Kolk.

Kosten: 195,- € / Ermäßigung möglich

Honorar:

Anmeldung: Elke Böttcher Tel.: 02484-2553 Mail: info@elke-boettcher.de

 

Buddhistische Stadt-Praxis München

Achtsam leben - die 10 Paramitas oder Vollkommenheiten / Leitung: Barbara Luderer

Termine: 27.06.,  11.07., 19.09., 10.10., 14.11. und 28.11.2020 jeweils 14-16.45 Uhr;
Übungstag: 19.12.2020

Ort: München, Fraunhofer Straße


Leitung: Barbara Luderer, Yogalehrerin BDY/ EYU, Schülerin von Sylvia Kolk. Barbaras Anliegen ist es, hilfreiche Methoden für den Alltag zu vermitteln, um den Anforderungen besser gewachsen zu sein. Oft fühlen wir uns erschöpft und ausgelaugt. Nach buddhistischer Auffassung liegt der Grund unseres Leidens in unserem eigenen, unruhigen und verwirrten Geist. Das heißt, wir haben es selbst in der Hand, unser Leben so zu verändern, dass wir uns wohl fühlen. Buddhistische Meditation ist eine Schulung des Geistes, die uns zur Ruhe (Samatha) und Einsicht (Vipassana) führt.

Kosten: 210,- € pro Kurs / Ermäßigung möglich

Honorar:

Anmeldung: Barbara Luderer
stadtpraxismuenchen@gmail.com

Buddhistische Stadt-Praxis Raum Schorndorf

Herbst 2020 / Leitung: Ute Reiner

Termine: 3. Einführungskurs
16.09. I 23.09. I 30.09. I 07.10. I 14.10. I 21.10.2020
jeweils mittwochs von 19 - 21.15 Uhr
und am Sonntag, 08.11. von 10 bis 17 Uhr

Jahresgruppe 2021

1x monatlich sonntags von 11 bis 15 Uhr
"Wie gelingt es mir, auch unter schwierigen Bedingungen wach zu bleiben und mich verbunden zu fühlen?"

In einer Gruppe von maximal 6 Teilnehmer*innen üben wir den Einsichtsdialog nach Gregory Kramer, erforschen die rechte Rede, unser Mitgefühl und unsere Handlungsimpulse. - Teilweise findet der Kurs in der Natur statt.

Termine:
24.01. I 28.02. I 28.03. I 25.04. I 16.05. I 27.06. I 25.07. I 26.09. I 24.10. I 28.11.2021

Ort: Raum fürMeditation & Achtsamkeit, Gmünder Str. 65, 73614 Schorndorf



Voraussetzung:
Neugier und die Bereitschaft, während des Kurses an 6 Tagen in der Woche täglich 20 Minuten zu meditieren.

Leitung: Ute Reiner, geboren 1955, verheiratet, 1 Tochter. Im Grundberuf  Sozialarbeiterin, allerdings schon viele Jahre ausschließlich als Supervisorin in verschiedenen sozialen Kontexten unterwegs und seit knapp 3 Jahren als MBSR-Lehrerin engagiert. Lange eigene Meditationspraxis durch unterschiedliche Lehrer*innen begleitet und inspiriert. Seit ca. 2004  Schülerin von Sylvia Kolk.

Mein Anliegen ist es, gemeinsam mit anderen zu praktizieren, hilfreiche Methoden der buddhistischen Praxis für den Alltag zu vermitteln und im Austausch zu sein. – Außerdem freue ich mich sehr, ein Teil der bundesweiten Stadtpraxis zu sein.

Kosten: 180 € / 2021 - 250,- €

Honorar:

Anmeldung: info@ute-reiner.de , www.reiner-achtsamkeit.de

Buddhistische Stadt-Praxis Stuttgart

ohne Achtsamkeit - keine Befreiung / Leitung: Elfi Schmitt

Termine: 7 x sonntagnachmittags vierwöchentlich von 14.00 – 18.00
15.3. I 19.4. I 17.5. I 21.6. I 12.7. I 20.9. I 15.11. 2020
2 x sonntags von 11.00 Uhr bis 17.30 - 16.2. und 6.12.2020
das gemeinsame Stadtpraxis-Retreat 15.-18.10.2020 -im Buddha-Haus/Allgäu
ist Bestandteil der Jahresgruppe und wird empfohlen (s. separate Ausschreibung)

Ort: Yoga-Zentrum Stuttgart-West, Rosenbergstraße 50-1

ohne Achtsamkeit – keine Befreiung

- Was unterscheidet eine Achtsamkeit als Entspannungstechnik von der Achtsamkeit, wie sie der
Buddha gelehrt hat?
- Warum hat Achtsamkeit seit 2500 Jahren einen so zentralen Stellenwert in der Lehre Buddhas?
- Welche Bedeutung hat sie für unser Leben und für das, was auf unserem Planeten passiert?
- wie können wir Achtsamkeit üben und sie in unserer alltägliches Leben integrieren?
Diesen Fragen werden wir in unserem Kurs nachgehen

Voraussetzung zur Teilnahme
- tägliche Meditationspraxis mind. 20 Min. und die Bereitschaft sich auf die angebotenen Übungen einzulassen.
- Grundkenntnisse der Meditations- und Achtsamkeitspraxis

Für diesen Kurs sind nur noch wenige Plätze frei – eine frühzeitige Anmeldung wird deshalb
empfohlen.

Leitung: Elfi Schmitt,62 J.,- Meditationslehrerin des Buddha-Haus-Projektes – - praktiziert
seit vielen Jahren Samatha- Vipassana- und Metta-Meditation. - 2018 von Sylvia Kolk zum Lehren des Dhamma autorisiert - Mitbegründerin des Stadtzentrums Stuttgart.

Kosten: 250 Euro
(nicht enthalten darin sind die Kosten für das Stadtpraxis-Retreat)
Die Kursteilnahme ist gebucht, wenn die Kursgebühr nach erfolgter Anmeldebestätigung auf das Kto. des Buddha-Haus-Stadtzentrums Stuttgart überwiesen wurde: Kto: Buddha-Haus e.V. - IBAN DE84 6005 0101 0002 5751 55..

Honorar:

Anmeldung: Elfi Schmitt, Tel. 0711 - 460 01 44 oder elfi.schmitt@buddhahaus-stuttgart.de

Queere Buddhistische Stadtpraxis Berlin - Herbst 2020

Von Freunden und Feinden: Einführungskurs Fortsetzung / Leitung: Dr. Fynn Rettberg

Termine: Donnerstag 29.10., 12.11., 26.11., 10.12. jeweils von 18.30 - 21.00 Uhr. Übungstag: Samstag 19.12.2020 10.00 - 17.00 Uhr. Abschlussblock: Freitag 08.01. von 18.30 - 21.00 und Samstag 09.01.2021 10-17 Uhr

Ort: Wildwasser-Haus, Wriezener Str. 10-11, 13359 Berlin

Dieser Kurs soll einen gemeinsamen Raum schaffen für Vernetzung, Heilung und Empowerment für Menschen aus der LGBTIQ+ Community und deren Freund_innen. Das Gefühl nicht dazuzugehören, irgendwie nicht ok zu sein, ist für viele von uns sehr prägend und leidvoll. So wird ein Schwerpunkt des Kurses, neben Grundlagen der Meditations- und Achtsamkeitspraxis, die Metta-Praxis sein, auch ein wirkungsvolles Mittel im Umgang mit unseren geistigen Blockaden. Insbesondere wollen wir eine Haltung bedingungsloser, nicht-bewertender Selbstakzeptanz kultivieren, so dass schwierige Emotionen und Gedanken ohne Widerstand angenommen werden können und Raum entsteht für mehr Klarheit und Verbundenheit zu uns selbst, anderen und der Welt.

Fortsetzungskurs offen für Quereinsteiger_innen

Leitung: Fynn Rettberg (Dr.), Jg. 1968, Sozialgeograph_in (Wissenschaft, Lehre, Beratung), Tenniscoach, Fotograf_in und Schüler_in von Sylvia Kolk

Kosten: 200 Euro (Ermäßigung nach Absprache)

Honorar:

Anmeldung: Dr. Fynn Rettberg, Tel. 030 – 40699208, E-Mail: fyrett@gmail.com

Dr. Sylvia Kolk
Postfach 1108
24243 Felde

+49 43 40 - 40 01 23
ed.klok-aivlys@oreub