Stadt-Praxis bundesweit

Buddhistische Stadt-Praxis Berlin

Wenn nicht jetzt, wann dann? / Leitung: Solveig Herrnleben-Kurz

Termine: Freitags von 18.00 - 20.45 Uhr
30.08. I 25.10. | 8.11. | 22.11. I 20.12.2019

Übungstag:
21.9.2019 Samstag 10.00 – 17.00 Uhr

Ort: In der Schule für Tai Chi Chuan Berlin, Akazienstr. 27, 10823 Berlin, 1.Hof rechts, 4. Stock (Fahrstuhl vom Hof aus!)

Wenn nicht jetzt, wann dann?
Im Alltagsgewusel geraten uns Prioritäten oftmals aus dem Blick und gewohnheitsmäßige Muster und Glaubenssätze übernehmen schnell die Oberhand. Mithilfe der Buddha-Lehre will dieser Kurs dabei helfen, die Ausrichtung des eigenen Lebens auf einer tieferen Ebene zu explorieren, wieder stärker ins Bewusstsein zu holen und tiefer im Leben zu verankern.

Leitung: Solveig Herrnleben-Kurz, Psychologin, forscht und lehrt in Schulen und Hochschulen im Bereich Achtsamkeit und Mitgefühl als Element der Bildung.Praktiziert seit 2000 Meditation, bei Sylvia Kolk seit 2009.

Kosten: 185,- € / ermäßigt 150,- €

Honorar:

Anmeldung: Nähere Informationen unter https://achtsamberlin.wordpress.com/stadt-praxis-in-berlin/

Buddhistische Stadt-Praxis Bielefeld

X. und XIV. Kurs: "Die vier Ebenen des Glücks" nach den gleichnamigen Buch von Ayya Khema / Leitung: Gabriele Sonnenberg und Dr. Irene Below

Termine: Der Kurs hat 10 Sitzungen und beginnt

Sonntag, den 8. September 2019 (10.00 - 16.00 Uhr) in Raum 1 für beide Gruppen

19.10. I 30.11. I 14.12.2019 & 11.01. I 01.02. I 18.04. I 09.05. I 13.06.2020 in Raum 2

und am 4. Juli 2020 gemeinsamer Achtsamskeitstag (10.00 - 16.00 Uhr) in Raum 1.

Beide Kurse haben dasselbe Thema. 

Ab dem zweiten Treffen finden die Kurse am selben Tag zu unterschiedlichen Zeiten statt:
Immer samstags von 11.00 - 14.00 Uhr und von 16.00 - 19.00 Uhr.
Ankommen eine Viertelstunde vorher, wenn du an einem Vor- bzw. Nachmittagstermin verhindert bist, kannst du jeweils in die andere Gruppe kommen.



Ort: Oelmühlenstr. 13, 33613 Bielefeld

In Bielefeld bieten wir als Schülerinnen von Sylvia Kolk seit Anfang 2010 Kurse nach ihrem Konzept 'Buddhistische Stadt-Praxis' an. Sie unterstützt uns jeweils durch Materialien und einen von ihr geleiteten Übungstag zum Thema, der für weitere Interessierte geöffnet ist. 

Unser Anliegen ist es, den je eigenen spirituellen Weg in den Alltag zu integrieren, dabei im Austausch mit anderen Praktizierenden zu stehen und Hilfsmittel zur Weiterführung und Vertiefung zu bekommen. In beiden Kursen richten wir unsere Achtsamkeit auf unsere Emotionen, Gedanken und körperlichen Schmerzen. Wir üben uns darin, sie achtsam wahrzunehmen, ganz zuzulassen und anzunehmen. Wir wollen die Bereitschaft wecken, schwierige Gedanken, Emotionen und Schmerzen nicht als Störungen zu erleben, sondern sie als mögliche Bereicherung in unser Leben zu integrieren. 

Dieser Prozess braucht Praxis, Geduld und Wahrhaftigkeit mit uns selbst, dazu den Mut, uns immer wieder neu kennenzulernen und uns weniger über uns selbst vorzumachen. Die beiden Stadt-Praxis-Kurse sind konzeptionell und methodisch eine Mischung aus 'Belehrung' (Vortrag), Austausch, gemeinsamer Meditation und Reflexion. Hinzu kommen Übungsaufgaben für den Alltag, die bei jedem Treffen mitgegeben und beim darauffolgenden Treffen besprochen werden.

Leitung:  Gabriele Sonnenberg und Dr. Irene Below

Kosten: 10 Termine - 150,- €, Ermäßigung möglich

Honorar: Ratenzahlung und weitere Ermäßigung auf Anfrage möglich

Anmeldung: Dr. Irene Below, Tel. 05203-88 4447, mail@irenebelow.de
Gabriele Sonnenberg, Tel. 0521-17 16 59; mail@gabriele-sonnenberg.de

Buddhistische Stadt-Praxis Bremen

Einführungsabend & Fortführungskurs "Die 4 Übungsbereiche der Achtsamkeit - Teil 2" / Leitung: Andrea Kuppe

Termine: Einführungsabend
Montag 26.08.2019, 18.30 - 21.00 Uhr

Fortführungskurs
02.09. | 23.09. |14.10. | 28.10. | 11.11. | 02.12.2019
jeweils montags von 18.30 - 21.00 Uhr
und am Samstag, den 07.12.2019 von 10.00 - 17.00 Uhr

Der Kurs ist fortlaufend und kann im Frühjahr 2020 weiter geführt werden.

Ort: Shiatsu-Raum Ulrike Freund, Hollerhaus, Hollerstr. 14, 28203 Bremen

Der buddhistische Übungsweg ist ein Weg der Geistesschulung. Schritt für Schritt lernen wir, ganz da zu sein, im Kontakt mit uns selbst, im Kontakt mit allem - so wie es ist. Die Gruppe in Bremen besteht seit Anfang 2017.

"Neue" sind herzlich willkommen. Ein Einführungs- und Schnupperabend gibt einen Einblick in Meditations-Methoden und macht die Stadt-Praxis erlebbar.

Schwerpunkt des Herbstkurses wird die Vertiefung der Achtsamkeitspraxis in bezug auf den Geist, die Gedanken, die Gedankeninhalte sein. Welche Gedanken führen zu mehr Freiheit und welche Gedanken führen zu mehr Unfreiheit? Kann ich das beeinflussen? Wie können wir üben, den Geist immer wieder in Verbindung zu bringen mit unserem Fühlen und mit unserem Körper?
Wie ist mein Geist gestimmt? Bin ich eher ein Mensch, der spontan kritisch ist oder bin ich spontan eher freudig, begeistert? Hat sich das im Laufe meines Lebens verändert? Wie kann ich in der Welt sein, diese Stimmungen bewusst wahrnehmen und sie in eine heilsame Richtung lenken - ohne mich zu verstellen? Wie kann ich im Kontakt mit mir selber sein und gleichzeitig im Kontakt mit anderen?

Die Inhalte von Teil 1 (dem Kurs im 1. Halbjahr 2019) der "4 Grundlagen der Achtsamkeit" werden wiederholt, so dass auch ein Quereinstieg möglich ist.

Leitung: Andrea Kuppe, Jahrgang 1964. Ich bin seit 2001 Schülerin von Sylvia Kolk. Zwischenzeitlich praktizierte ich einige Jahre in der Tradition des Rinzai-Zen im Zen-Kreis Bremen.
Beruflich arbeite ich als Technische Redakteurin und erstelle Bedienungsanleitungen für Software und für technische Geräte. Den Dhamma, die Lehre des Buddha sehe ich als eine Bedienungsanleitung für das menschliche Bewusstsein. Durch die Praxis lernen wir, wie wir unsere Möglichkeiten, unser menschliches Potential frei legen, und im Miteinander in die Welt bringen können.

Kosten: Einführungsabend: 10,- €; Fortführungskurs: 190,- €
Ermäßigung möglich (bitte fragen)

Honorar:

Anmeldung: ist erforderlich:
0421-7943094, mail@andrea-kuppe.de

Buddhistische Stadt-Praxis Frankfurt

Metta - Entwicklung des Herzens / Leitung: Marlene Carls

Termine: 23.08. / 27.09. / 18.10. / 01.11. / 22.11.2019, jeweils freitags von 19 – 21.45 Uhr
sowie 08.09. und 08.12.2019, jeweils sonntags von 10 – 17 Uhr

Fortsetzung:
Der Fortsetzungskurs richtet sich an diejenigen, die bereits vorher an den Stadt-Praxis-Kursen teilgenommen haben. Wenn Plätze frei werden, sind erfahrene Neueinsteiger*innen herzlich willkommen.


Der Kurs kann im Frühjahr 2020 fortgesetzt werden.

Ort: Psychotherapeutische Praxis, Zachert / Carls, Oeder Weg 7 (Hinterhaus), 60318 Frankfurt-Zentrum

Metta – Entwicklung des Herzens 
Wie können wir ein offenes, weites und zugleich stabiles Herz entwickeln? Wie können wir Frieden schließen mit uns und der Welt? Wie können wir heiter, gelassen und liebevoll durchs Leben gehen?
Die Metta-Praxis kann uns Antworten auf diese Fragen geben. Sie umfasst die Entwicklung und Kultivierung der vier Brahmaviharas, der vier heilsamen Emotionen oder „Göttlichen Verweilstätten“, mit denen wir uns in diesem Kurs beschäftigen:

- Metta - liebende Güte, liebevolle Freundlichkeit
- Karuna - Mitgefühl
- Mudita - Freude und Mitfreude
- Upekkha - Gleichmut

Mit der Metta-Praxis üben wir uns darin, diese vier Emotionen nach und nach in uns zu entfalten. Auf diesem Weg hilft es uns, Geduld mit uns selbst aufzubringen und uns so anzunehmen, wie wir sind. Damit wird die Metta-Praxis zu einer wertvollen Begleiterin im Alltag und kann uns im Auf und Ab des Lebens Halt und Stabilität geben.

Leitung:

Marlene Carls, Jg. 1973. Selbständige Gestalttherapeutin, Paarberaterin und Körperpsychotherapeutin. Verheiratet, Mutter von zwei Kindern. Seit 1999 Schülerin von Sylvia Kolk. "Im alltäglichen Leben zu praktizieren habe ich stets als Herausforderung empfunden. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie sehr die Begleitung durch andere Menschen bei dieser Aufgabe unterstützen kann. Deshalb freue ich mich sehr, dass ich die Stadt-Praxis in Frankfurt anbieten und andere im oft vollen und lauten Alltag auf ihrem spirituellen Weg ermutigen und begleiten darf!"

Kosten: 225,- €
Eine Ermäßigung oder Ratenzahlung ist auf Anfrage möglich.

Honorar:

Anmeldung:

Marlene Carls: 069 - 43 00 97 95
info@marlene-carls.de
www.marlene-carls.de

Buddhistische Stadt-Praxis Kassel

Einführungskurs Buddhistische Stadt-Praxis / Leitung: Dagmar Hoffmann & Regine Land

Termine: Mittwoch 04.09. I 18.09. I 02.10. I 16.10. I 06.11. I 20.11.2019 jeweils 19.00 - 21.15 Uhr
Sonntag 17.11.2019 von 11.00 - 15.00 Uhr

Ort: Praxis Regine Land, Parkstraße 28, 34119 Kassel

Im Septemper 2019 startet ein Kurs für alle Menschen, die eine Einführung in die buddhistische Theorie und Praxis erhalten möchten oder nach einer spirituellen Ausrichtung ihres Alltags suchen. Es werden unterschiedliche Methoden der buddhistischen Meditation vermittelt und geübt.

Voraussetzung:
Die Bereitschaft, während des Kurses an 6 Tagen in der Woche täglich 20 Minuten zu meditieren.

Leitung: Dagmar Hoffmann, Jg. 63, Landschaftsarchitektin AKH, Gesellschafterin von PlanRat, Büro für Landschaftsarchitektur und Städtebau, Kassel; Weiterbildung ‚Gärten helfen Leben‘, Therapeutische Begleitung in Gärten der Altenhilfe, Caritas Köln 2012-2014. Seit 2001 Schülerin von Dr. Sylvia Kolk, Einführung in die Tara Praxis bei Sylvia Wetzel.
Regine Land, Jg. 61, Praxis für Psychotherapie/Traumatherapie in Kassel, Referentin für Psychotraumatologie, Psychoonkologin, Körpertherapeutin, Selbsterfahrung auf den Übungswegen der Bewegungskünste und Körperarbeit seit fast 30 Jahren, Zen- Meditation seit 1989, Schülerin von Dr. Sylvia Kolk seit 2011.

Unser Anliegen ist es, gemeinsam mit anderen zu praktizieren und hilfreiche Methoden der buddhistischen Praxis für den Alltag zu vermitteln.

Kosten: 180 - 210 €, Ermäßigung möglich

Honorar:

Anmeldung: Regine Land
0561/20185242, reg-land@t-online.de

Buddhistische Stadt-Praxis Köln

Die 5 spirituellen Fähigkeiten / Leitung:

Termine:

27.08. I 01.10. I 29.10. I 26.11. I 17.12.2019 I 14.01. I 11.02.2020
jeweils dienstags von 18.30 - 21.15Uhr
Abschluss Samstag 14.03.2020 von 13.00 - 18.00 Uhr

Ort: Beginenhof Unter Linden 19 50859 Köln

Der Buddha sprach in seinen Lehren von den fünf spirituellen Fähigkeiten.
Diese fünf Fähigkeiten sind: Vertrauen – Energie – Achtsamkeit – Sammlung – Weisheit
Diese Fähigkeiten verleihen unserem Geist Kraft und Ausgeglichenheit und tragen wesentlich zur Erlangung der Freiheit bei.
Wir entwickeln diese Eigenschaften durch den Prozess der Meditation, so dass sie zu starken und beständigen Kräften werden, die alle Bereiche unseres Lebens beeinflussen können.
Wir üben diese Fähigkeiten auszubalancieren, was bedeutet, dass der Geist so achtsam wie möglich ist. Die Achtsamkeit ist die Grundlage und sie bestimmt die Geschwindigkeit der Entwicklung. Wir üben, die Qualität und Funktion dieser verschiedenen geistigen Fähigkeiten zu unterscheiden und zu kultivieren. Die 5 Fähigkeiten meistern auch die Gegenkräfte und gleichen aus, wie z.B. Energie überwindet Trägheit, Sammlung kontrolliert Ruhelosigkeit.
Sind diese fünf Fähigkeiten gut in Balance entwickelt sich unsere spirituelle Praxis mehr und mehr.

Voraussetzung:

Die Bereitschaft während des Kurses an 6 Tagen in der Woche täglich 20 Minuten zu meditieren. Für die Zeit zwischen den Übungsabenden gibt es Aufgaben und Fragestellungen, mit denen wir unsere Erfahrungen im Alltag erforschen können.

Leitung: Elke Böttcher, 71 Jahre alt, Kunsttherapeutin und Trauerbegleiterin. Ruhe- und Einsichtsmeditation seit 1996, seitdem Schülerin von Dr. Sylvia Kolk.

Kosten: 195,- € / Ermäßigung möglich

Honorar:

Anmeldung: Elke Böttcher Tel.: 02484-2553 Mail: info@elke-boettcher.de

 

Buddhistische Stadt-Praxis München

Achtsam leben - die 10 Paramitas oder Vollkommenheit / Leitung: Barbara Luderer

Termine: Sommer/Herbst 2019
14.07. (Sonntag!!)I 10.08. I 13.10. (Sonntag!!)I 09.11. I 14.12.2019 & 11.01.2020 jeweils Samstag 14 - 16:45 Uhr
sowie Übungstag am Samstag, 08.02.2020, 10 - 17 Uhr

Ort: Raum Herzstück, Frauenhoferstraße, München


Leitung: Barbara Luderer, Yogalehrerin BDY/ EYU, Schülerin von Sylvia Kolk. Barbaras Anliegen ist es, hilfreiche Methoden für den Alltag zu vermitteln, um den Anforderungen besser gewachsen zu sein. Oft fühlen wir uns erschöpft und ausgelaugt. Nach buddhistischer Auffassung liegt der Grund unseres Leidens in unserem eigenen, unruhigen und verwirrten Geist. Das heißt, wir haben es selbst in der Hand, unser Leben so zu verändern, dass wir uns wohl fühlen. Buddhistische Meditation ist eine Schulung des Geistes, die uns zur Ruhe (Samatha) und Einsicht (Vipassana) führt.

Kosten: 210,- € pro Kurs / Ermäßigung möglich

Honorar:

Anmeldung: Barbara Luderer
barbaraluderer@gmail.com

Buddhistische Stadt-Praxis Osnabrücker Land

Einführung & Jahresgruppe "Metta - Weites Herz, offener Geist" / Leitung: Karen Scholz

Termine: Einführung für Quereinsteiger*innen
2 Sonntage, 10.2. und 3.3.2019, jeweils von 14:00–18:00 Uhr

Stadt-Praxis-Jahresgruppe
samstags 23.3. | 14.4. So! | 11.5. | 25.5. | 15.6. | 7.9. | 28.9. | 26.10. | 16.11. | 7.12.2019 jeweils von 15:30–18:30 Uhr
Übungstage Samstag 6.7.2019 und 11.1.2020, jeweils von 10:30–17:30 Uhr

Ort: Gesundheitspraxis Wolke+Wind, Tannenweg 4, 49152 Bad Essen / Harpenfeld

Einführung
Neben der Vermittlung grundlegender Meditationsmethoden liegt ein Schwerpunkt dieser Einführungstermine auf der Ausrichtung unseres täglichen Lebens hin zu mehr Achtsamkeit, Freundlichkeit und Mitgefühl. Die Teilnahme an den beiden Einführungsterminen ist verbindlich für alle, die ab März 2019 an der Stadt-Praxis-Jahresgruppe teilnehmen möchten und noch keinen Einführungskurs
besucht haben.

Stadt-Praxis-Jahresgruppe
Thema: Metta – Weites Herz, offener Geist

Fortsetzung des Stadt-Praxis-Einführungskurses.
Der Pali-Begriff Metta lässt sich u. a. übersetzen mit Herzengüte oder liebevoller Freundlichkeit – uns selbst und der Welt gegenüber. Behutsam gehen wir in diesem Jahr der Frage nach: Wie können wir uns für einen Geisteszustand öffnen, der geprägt ist von innerer Weite, Friedfertigkeit und einer Liebe, die über persönliche Zuneigung hinaus alles Leben einschließt? Schritt für Schritt
werden wir die uns innewohnende Qualität von Metta erforschen und durch unsere Praxis wecken. Schwerpunkte u. a.: Freundschaft schließen mit sich selbst | Wohlwollen und Mitgefühl entwickeln | Uns in Vergebung üben | Verbundenheit mit allem Lebendigen erkennen | Sich auf das Heilsame ausrichten | Frieden im Innern und im Außen fördern

Leitung: Karen Scholz, Jg. 1959. Selbständig als Gesundheitspraktikerin und MBSR-Lehrerin, Ausbildungen zur Atemlehrerin, in systemischer Aufstellungsarbeit und als Sterbebegleiterin.
Meditations- und Yogapraxis seit 1999, Schülerin von Sylvia Kolk. Darüberhinaus auch anderen spirituellen Traditionen und Lehrer*innen verbunden.
Es ist mir eine Herzensangelegenheit, mich gemeinsam einem Raum zu öffnen, in dem Bewusst-Sein, Verbundenheit und universelle Liebe erfahren werden können – und aus dem heraus heilsames Denken, Fühlen und Handeln erwachsen kann.

Kosten: Einführung: 80 Euro | Ermäßigung möglich
Jahresgruppe: 330 Euro | Ermäßigung möglich

Honorar:

Anmeldung: Karen Scholz 05472 / 97 92 35
kommunikation@scholzkaren.de
www.geborgen-im-fluss.de

Buddhistische Stadt-Praxis Raum Schorndorf

/ Leitung: Ute Reiner

Termine: 20.1. I 3.2. I 17.2. I 2.3. I 16.3. I 20.4.2020
jeweils montags von 19 - 21.15 Uhr
und am Sonntag, 29.3. von 10 bis 17 Uhr

Der Kurs kann im Herbst fortgesetzt werden.

Ort: Raum fürMeditation & Achtsamkeit, Gmünder Str. 65, 73614 Schorndorf


Im Januar 2020 startet ein Stadtpraxiskurs für alle Menschen, die eine Einführung in die buddhistische Theorie und Praxis erhalten möchten und die gerne in einer kleinen Gruppe üben.
 
Voraussetzung:
Neugier und die Bereitschaft, während des Kurses an 6 Tagen in der Woche täglich 20 Minuten zu meditieren.

Leitung: Ute Reiner, geboren 1955, verheiratet, 1 Tochter. Im Grundberuf  Sozialarbeiterin, allerdings schon viele Jahre ausschließlich als Supervisorin in verschiedenen sozialen Kontexten unterwegs und seit knapp 3 Jahren als MBSR-Lehrerin engagiert. Lange eigene Meditationspraxis durch unterschiedliche Lehrer*innen begleitet und inspiriert. Seit ca. 2004  Schülerin von Sylvia Kolk.

Mein Anliegen ist es, gemeinsam mit anderen zu praktizieren, hilfreiche Methoden der buddhistischen Praxis für den Alltag zu vermitteln und im Austausch zu sein. – Außerdem freue ich mich sehr, ein Teil der bundesweiten Stadtpraxis zu sein.

Kosten: 180 €

Honorar:

Anmeldung: info@ute-reiner.de , www.reiner-achtsamkeit.de

Buddhistische Stadt-Praxis Stuttgart

Auf dem Weg sein mit anderen / Leitung: Elfi Schmitt

Termine: 7x Sonntag-Nachmittag vierwöchentlich von 14.00 – 18.00 Uhr
2x sonntags (erster und letzter Kurstag) von 11.00 – 17.30 Uhr
24.2. I 24.3. I 14.4. I 26.5. I 7.7. I 22.9. I 20.10. I 17.11. I 8.12.

Ort: Yoga-Zentrum Stuttgart-West, Rosenbergstraße 50-1

Auf dem Weg sein mit anderen
Buddhistische Stadtpraxis-Jahresgruppe 2019
Rechte Rede – die Sprache des inneren Friedens

Buddhistische Stadtpraxis ist ein spiritueller Übungsweg im täglichen Leben, um die Lehre Buddhas auf immer tiefere Weise zu verstehen und sich selbst zu erkennen. Gemeinsam mit anderen üben wir in einer geschlossenen Jahresgruppe. Die tägliche Meditationspraxis, sowie Praxis-Aufgaben für den Alltag sind feste Bestandteile des
Kurses.
Im lebendigen Austausch mit anderen finden wir Inspiration und Unterstützung an der Übung „dranzubleiben“ und so Kontinuität in unserer Praxis zu entwickeln. Die praktizierende Gemeinschaft – Sangha – ist das Herz der Stadtpraxis. Schon der Buddha hat sie als Juwel bezeichnet.

Das Kursthema für 2019: Rechte Rede – die Sprache des inneren Friedens
- welche Bedeutung hat eine heilsame Sprache heute für uns und unsere Welt?
- was empfiehlt der Buddha zur Rechten Rede – wie können wir sie praktizieren?
- wie können wir durch heilsames Sprechen Konflikte in unserem Leben lösen - als ein Weg zum Herzenfrieden und als Beitrag für den Frieden auf der Welt ? -

Voraussetzung zur Teilnahme
- tägliche Meditationspraxis mind. 20 Min. und die Bereitschaft sich auf die angebotenen Übungen einzulassen.
- Grundkenntnisse der Meditations- und Achtsamkeitspraxis

Leitung: Elfi Schmitt, 61J. - Krankenschwester in einer psychotherapeutischen Klinik - Meditationslehrerin im
Buddhahaus-Projekt – Mitbegründerin des Stadtzentrums Stuttgart –seit 2010 Leiterin der Buddhistischen Stadtpraxis in
Stuttgart - Schülerin von Ayya Khema – langjährige Schülerin von Sylvia Kolk und von ihr 2018 zum

Kosten: 250 Euro
Hinweis: Die Kursteilnahme ist gebucht, wenn die Kursgebühr nach erfolgter Anmeldebestätigung auf das Kto. des Buddha-Haus-Stadtzentrums Stuttgart überwiesen wurde: Kto: Buddha-Haus e.V. - IBAN  DE84 6005 0101 0002 5751 55.

Honorar:

Anmeldung: Elfi Schmitt, Tel. 0711 - 460 01 44 oder elfi.schmitt@buddhahaus-stuttgart.de

Dr. Sylvia Kolk
Postfach 1108
24243 Felde

+49 43 40 - 40 01 23
ed.klok-aivlys@oreub