Retreats und Übungstage

Alle Retreats eignen sich sowohl für AnfängerInnen als auch für geübte Meditierende. Einzige Ausnahme bildet der 10-Tage-Retreat.

Für weitere Informationen bitte die Programme der jeweiligen Häuser anfordern. Gerne senden wir jährlich das Gesamtprogramm zu. Einfach eine Mail an ed.klok-aivlys@oreub und die Anschrift mitteilen!

Jahresprogramm 2017 downloaden

Mitfahrgelegenheiten

Zur Organisation von Mitfahrgelegenheiten zu den Retreats und Übungstagen bietet Ralf Rapude einen hilfreichen Service an.

Zu den Mitfahrgelegenheiten


Sonntag, 11.06.2017 - Sonntag, 11.06.2017 /

Übungstag in Bielefeld | Geduld

BellZett e.V., Frauen machen Frauen fit, Sudbrackstr. 36 a, 33611 Bielefeld

Hast du die Geduld zu warten, bis der Schlamm sich gesetzt hat und das Wasser klar ist? Kannst du unbewegt verweilen, bis die rechte Handlung von selbst auftaucht?

Lao-tse

Geduld (Kanthi) ist mit Akzeptanz verbunden. Sie ist eine Qualität des Geistes und des Herzens. Wenn wir Geduld kultivieren, bleiben wir weich und offen. Geduld ist in des Buddhas Lehre mit Weisheit verbunden. Wir wissen und verstehen, dass Entwicklungen Zeit und Raum brauchen und das Wachstumsprozesse nicht beschleunigt werden können. Um Geduld zu üben, müssen wir jedoch erst einmal der Ungeduld in uns begegnen. So erforschen wir beide Qualitäten und fragen nach der Übung. Für unsere heutige Zeit ist Khanti in unserem gesellschaftlichen Raum von großer Bedeutung, denn Khanti wird auch mit Toleranz übersetzt.

Der Meditationstag ist sowohl für AnfängerInnen als auch geübte Meditierende geeignet. Der Tag findet weitestgehend im Schweigen statt.

Leitung: Dr. Sylvia Kok

Termine: Täglich 10 - 17 Uhr

Kosten: 60 Euro / ermäßigt 50 Euro

Honorar:

Anmeldung: Büro Dr. Sylvia Kolk, Postfach 1108. 24243 Felde,
Telefon: 04340-40 01 23
buero@sylvia-kolk.de

Donnerstag, 15.06.2017 - Sonntag, 18.06.2017 /

3 Tage-Retreat | Im Nicht-Wissen reifen

Buddha-Haus, Meditations- und Studienzentrum, bei Kempten

Wie können wir uns mit unserer inneren Weisheit verbinden?
Wie können wir uns im Miteinander füreinander öffnen?
Den Schlüssel zu diesen Fragen finden wir in der Nicht-Identifikation und einer Praxis, die die Bewusstheit schult. Sind wir uns der Identifikation bewusst, können wir sie auch auflösen. Gleichzeitig öffnen wir uns dem Raum des Nicht-Wissens und das bedeutet, wir öffnen uns dem Leben.
Um diesen Prozess an einem Beispiel unmittelbar zu erfahren, sind alle Teilnehmenden eingeladen, diesem Wochenende eine persönliche offene Frage als Leitlinie zugrundelegen.

Leitung:

Termine:

Kosten:

Honorar:

Anmeldung: www.buddha-haus.de

Buddha-Haus, Uttenbühl 5, 87466 Oy-Mittelberg,  Tel. 083 76 502

Donnerstag, 20.07.2017 - Sonntag, 30.07.2017 /

10 Tage Sommer-Retreat | Auf der Suche und mittendrin ...

Außendeichhof Pegasus bei Hamburg

In diesem Tagen widmen wir uns intensiv der Ruhe- und Einsichtspraxis (Samatha und Vipassana).

Voraussetzung: Für geübte Meditierende, regelmäßige Praxis zu Hause, Bewältigung einstündiger Sitzmeditationen.

Leitung:

Termine:

Kosten: Zelt 385 Euro, MBZ 413 Euro, 3BZ 434 Euro, DZ ab 483 Euro, EZ ab 616 Euro. Bitte angeben, welche Zimmerkategorie gewünscht wird

Honorar: 200 - 350 Euro (Spende nach buddhistischer Tradition)

Anmeldung: ausschließlich online 
Außendeichhof Pegasus bei Hamburg, Tel. 0172-6596089

Freitag, 22.09.2017 - Samstag, 23.09.2017 / 19.30 - 21.30 Uhr

Vortrag in Berlin | Vertrauen

Bodhicharya, Kinzigstr. 25-29, 10247 Berlin

Leitung:

Termine:

Kosten: 15,00 Euro

Honorar:

Anmeldung:

Samstag, 23.09.2017 - Samstag, 23.09.2017 / 10.00 - 17.00 Uhr

Übungstag in Berlin | Im Nicht-Wissen reifen

Bodhicharya, Kinzigstr. 25-29, 10247 Berlin

Wie können wir uns mit unserer inneren Weisheit verbinden?
Wie können wir uns im Miteinander füreinander öffnen?

Den Schlüssel zu diesen Fragen finden wir in der Nicht-Identifikation und einer Praxis, die die Bewusstheit schult. Sind wir uns der Identifikation bewusst, können wir sie auch auflösen.

Gleichzeitig öffnen wir uns dem Raum des Nicht-Wissens und das bedeutet, wir öffnen uns dem Leben.

Um diesen Prozess an einem Beispiel unmittelbar zu erfahren, sind alle Teilnehmenden eingeladen, diesem Übungstag eine persönliche offene Frage als Leitlinie zugrundelegen.

Leitung: Sylvia Kolk, Dr. phil.,  langjährige Schülerin der Ehrw. Ayya Khema, von der sie 1995 autorisiert wurde. Weitere Inspirationen gaben insbesondere Lehrer der burmesischen Tradition. Im Zentrum ihrer Arbeit steht die lebendige Verbindung von Alltags und Retreat-Praxis. In neuen Projekten sucht sie Formen und Methoden, die bewusstseinsbefreiende Dimension der buddhistischen Lehre in einen Dialog mit sozialen, ökonomischen und politischen Themen der Gegenwart zu bringen. 2004 gründete sie in Hamburg das buddhistische Stadt-Zentrum Liebe-Kraft-Weisheit. Autorin. Aktuell – Geh und sieh selbst! Die Buddha-Lehre auf den Punkt gebracht.

Termine:

Kosten: 80 Euro, ermäßigt 60 Euro

Honorar:

Anmeldung: bis 1.9.2017: office@buddhistische-akademie-bb.de

Samstag, 28.10.2017 - Samstag, 04.11.2017 /

7 Tage-Retreat | Ruhe und Einsicht durch Meditation

Seminarhaus Riederalp bei Immenstadt im Allgäu

Ein Geist, der zur Ruhe kommt, kann die Wirklichkeit wahrnehmen, wie sie ist. Die befreiende Wirkung dieser Einsichten setzt sich im Alltag fort, so dass wir mit mehr Mitgefühl und Gelassenheit dem Auf und Ab des Lebens begegnen können.

Leitung:

Termine:

Kosten:

Honorar:

Anmeldung: Online-Anmeldeformular und alle Infos unter: www.buddha-haus.de
Buddha-Haus, Uttenbühl 5, 87466 Oy-Mittelberg, Tel. 083 76 - 502

Donnerstag, 07.12.2017 - Sonntag, 10.12.2017 /

3 Tage Retreat | Von der Kunst achtsamer Rede

Haus der Stille - Roseburg bei Hamburg

„Alles wirkliche Leben ist Begegnung“ (Martin Buber)

Die Fähigkeit zu kommunizieren ist das Wertvollste, was uns als soziale Wesen zur Verfügung steht. Eine großartige evolutionäre Errungenschaft. Nur leider scheitern wir allzu oft in diesem Bereich. Wir verlieren uns darin, unser Gegenüber zu bewerten oder zu belehren, und können nicht aufmerksam zuhören. Wir geraten immer wieder in Widerspruch, so dass wir durch unsere Rede Konflikte herbeiführen.

Die achtsame und einfühlsame Rede steht im Mittelpunkt buddhistischer Praxis. In Kombination mit der Dialogpraxis nach Alfred Bohm und deren Weiterentwicklung finden wir ein praktikables und ermutigendes Werkzeug.
Neben dem Schweigen wird es an diesem Wochenende auch kurze Phasen des Austausches geben.

Leitung:

Termine:

Kosten:

Honorar:

Anmeldung: Haus der Stille, Mühlenweg 20, 21514 Roseburg, 04158 - 214, info@stille-roseburg.de
Programm: www.hausderstille.org

Dr. Sylvia Kolk
Postfach 1108
24243 Felde
+49 43 40 - 40 01 23
ed.klok-aivlys@oreub