Termine Buddhistisches Zentrum

Sonntag, 03.04.2016 - 14.00 bis 18.30 Uhr

Workshop mit Hans Gruber

Buddhas Achtsamkeitspraxis, „Vipassana“ – für unterschiedliche Befreiungstypen unterschiedliche Methoden!

Die populäre Bewegung der Achtsamkeits- oder Einsichtspraxis „Vipassana“ (klares Sehen) bietet eine breite Palette von verschiedenen Meditationsmethoden und Lehren rund um die frühbuddhistische „Achtsamkeit“ (sati), die viele verwirrt.
Die Vipassana-Bewegung beruht auf den ältesten vollständig überlieferten Redensammlungen  des Buddhas im Palikanon des Theravada (Lehre der Älteren), die heute in Südostasien und auf Sri Lanka vorherrscht.
Laut diesen ältesten Quellen hat der „Erwachte“ (Buddha) die konkrete Veranlagung eines lndividuums klar gesehen und ihm oder ihr den entsprechenden Befreiungsweg vermittelt – gemäß seinem berühmten „Geschick in den Mitteln“.
Der Workshop beinhaltet: Die praktische Anleitung von zwei oder drei zentralen Vipassana-Meditationsmethoden, einen Hintergrundvortrag, eine Einheit von Yoga-Übungen, die besonders förderlich für die Meditation sind, sowie Raum für das Gespräch.

Hans Gruber ist lndologe, Fachreferent Public Relations (DIPR) und bekannter Vipassana-Experte. Er hat auch langjährige Yoga-Erfahrung (primär „Forrest Yoga“ und „Anusara Yoga“). Er ist als Übersetzer, Sprachlehrer und Autor tätig. Er arbeitet an wissenschaftlichen Projekten und praktiziert seit Langem Vipassana. www.buddha-heute.de, www.buddha-heute.de/blog

Ort:
Buddha-Raum, 1. Innenhof, Eingang 3

Kosten:
40 Euro
ermäßigt 35 Euro

Anmeldung:
erforderlich: liebekraftweisheit@t-online.de

<< Zurück zur Übersicht