Flügelschlag Programm

Sonntagsmatineen und Vortragsabend 2017

In unserem Engagement für eine Verbindung von Bewusstseinsarbeit, politischen Themen und gesellschaftlicher Teilhabe laden wir in diesem Jahr zu mehreren Sonntagsmatineen und zu einem Abendvortrag ein.

Bei den Matineen werden wir uns nach einem informellem Kennenlernen bei einem leckeren Frühstück mit einem Thema befassen, das von eingeladenen Referent*innen vorgetragen und in kleinen Gruppen im Dialog oder als World-Cafe vertieft wird.

 

Sonntagsmatinee jeweils 10 – 14 Uhr

24. September 2017
Wie ich mir die Anderen fremd mache. Mit Petra Wlecklik

22. Oktober 2017
Mit Ethik die Welt retten? Mit Birgit Stratmann und Christof Spitz

3. Dezember 2017
Reflektieren – Visionieren – Feiern

 

Vortragsabend von 19.00 - 21.30 Uhr

1. Dezember 2017
Welche Wahl haben wir? Mit Prof. Dr. Rainer Mausfeld

 

Kosten

50,– Euro bei Anmeldung zu allen 4 Terminen (einschließlich Frühstück)
25,– Euro pro Matinee (die Matinee am 3. Dezember ist eine Einladung)
14,– Euro Abendvortrag
10,– Euro für die Teilnahme per Skype

Ermäßigung gewähren wir gerne auf Anfrage.

JedeR sollte – unabhängig vom Einkommen – teilnehmen können. Bitte im Büro nachfragen. Es besteht die Möglichkeit, an den Sonntagen per Skype an einer Dialoggruppe sowie am Vortrag teilzuhaben.

Anmeldung
erforderlich unter ed.klok-aivlys@oreub

Veranstaltungsort
Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V. Liebe-Kraft-Weisheit
Bahrenfelder Straße 201b
1. Innenhof, Buddha-Raum
22765 Hamburg-Ottensen

 

Sonntag, 24.09.2017 - Sonntag, 24.09.2017 / 10.00 Uhr – 14.00 Uhr

Wie ich mir die Anderen fremd mache

Flügelschlag Sonntagsmatinee 1 mit Petra Wlecklick

Umbruchzeiten und Fremdheit scheinen zusammenzugehören. Darüber sind sich viele einig. Das Fremde verunsichert. Doch Fremdheit ist nichts Gegebenes, sondern wird immer wieder aktiv hergestellt. Wann ist mir oder wird mir etwas oder mein Gegenüber fremd? Und wie geschieht das? Was tue ich, so dass dieser Prozess in Gang gesetzt wird? Und wenn mir etwas fremd ist, dann ist noch nicht geklärt, ob ich darauf neugierig oder ängstlich reagiere, ob es für mich bedrohlich oder beglückend ist. Mit dem Fremden wird eine Grenze zum Eigenen gezogen. Gesellschaftliche Prozesse von Aus- und Eingrenzung des jeweilig Anderen können legitimiert werden.

Leitung:
Petra Wlecklick, Politologin (MA) arbeitet seit 1993 als politische Sekretärin für die IG Metall. Bis 2006 im Bildungsbereich und seitdem im Bereich Migration. Sie ist feministische Bildungsarbeiterin, GestaltSupervisorin und interkulturelle Trainerin. Und als "Weltenschneiderin" versucht sie Getrenntes – wie z. B. Poltik und Spiritualität, oder Eigenes und Fremdes – immer wieder achtsam zu verbinden.

Termine:

Ort:
Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V. Liebe-Kraft-Weisheit
22765 Bahrenfelder Straße 201, 1. Innenhof, Buddha-Raum

Kosten:

Honorar:

Anmeldung:

Sonntag, 22.10.2017 - Sonntag, 22.10.2017 / 10.00 Uhr – 14.00 Uhr

Mit Ethik die Welt retten?

Flügelschlag Sonntagsmatinee 2 mit Birgit Stratmann und Christof Spitz

Ist es sinnvoll, im stillen Kämmerlein zu meditieren, um die Welt besser zu machen? Oder lieber Aktivist werden und politisch handeln? Für das Netzwerk Ethik heute gehört beides zusammen: die innere Arbeit und das gesellschaftliche Engagement. Birgit Stratmann und Christof Spitz berichten von ihrer Initiative und laden zum Austausch ein.

Leitung:
Birgit Stratmann ist verantwortlich für das Online-Magazin ethikheute.org und die Programmplanung des Netzwerks Ethik heute. Sie arbeitet auch für Greenpeace.

Christof Spitz ist Lehrer für buddhistische Philosophie und Meditation und der deutsche Dolmetscher des Dalai Lama. Er hat das Weisheitstraining im Netzwerk mit konzipiert und ist als Referent tätig. www.ethik-heute.org 

Termine:

Ort:
Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V. Liebe-Kraft-Weisheit
22765 Bahrenfelder Straße 201, 1. Innenhof, Buddha-Raum

Kosten:

Honorar:

Anmeldung:

Freitag, 01.12.2017 - Freitag, 01.12.2017 / 19.00 Uhr – 21.30 Uhr

Welche Wahl haben wir? Demokratielenkung durch systematische Erzeugung von Illusionen

Flügelschlag Vortragsabend mit Prof. Dr. Rainer Mausfeld

Die Leitidee der Demokratie ist die Schaffung mündiger Bürger, die Leitidee des Neoliberalismus die Schaffung entpolitisierter und sozial atomisierter Konsumenten, die in flexibler Weise ihre Fremdverwertbarkeit für den "Markt" selbst optimieren. Um den antidemokratischen Charakter des Neoliberalismus zu verdecken, wurden in systematischer Weise Techniken der Erzeugung geeigneter Illusionen entwickelt. Zugleich wurde die Idee einer "marktkonformen Demokratie", die alle gesellschaftlichen Bereiche umfasst, als "alternativlos" erklärt. Damit stellt sich die Frage, wie wir wieder Denk- und Handlungsräume für eine menschenwürdigere Gesellschaft gewinnen können.

Leitung:
Prof. Dr. Rainer Mausfeld, Studium der Psychologie, Mathematik und Philosophie, bis 2016 Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie an der Universität Kiel, arbeitet im Bereich der Wahrnehmungs- und Kognitionsforschung

Termine:

Ort:
Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V. Liebe-Kraft-Weisheit
22765 Bahrenfelder Straße 201, 1. Innenhof, Buddha-Raum

Kosten:

Honorar:

Anmeldung:

Sonntag, 03.12.2017 - Sonntag, 03.12.2017 / 10.00 Uhr – 14.00 Uhr

Reflektieren – Visionieren – Feiern

Flügelschlag Sonntagsmatinee 3 mit

Zu dieser letzten Matinee in diesem Jahr möchten wir alle Freundinnen und Freunde der Umdenkprozesse sowie alle Interessierte herzlich einladen. Es gibt ein leckeres Frühstück und ausreichend Zeit für die Reflexion zum Vortrag von Prof. Mausfeld vom 1. Dezember.

Ebenso möchten wir mit euch auf die Umdenkprozesse 2017 zurückblicken und Ideen und Wünsche für die Umdenkprozesse 2018 sammeln.

Leitung:

Termine:

Ort:
Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V. Liebe-Kraft-Weisheit
22765 Bahrenfelder Straße 201, 1. Innenhof, Buddha-Raum

Kosten:

Honorar:

Anmeldung:

Dr. Sylvia Kolk
Postfach 1108
24243 Felde
+49 43 40 - 40 01 23
ed.klok-aivlys@oreub