Übungstag in Berlin

Im Nicht-Wissen reifen

Wie können wir uns mit unserer inneren Weisheit verbinden?
Wie können wir uns im Miteinander füreinander öffnen?
Den Schlüssel zu diesen Fragen finden wir in der Nicht-Identifikation und einer Praxis, die die Bewusstheit schult. Sind wir uns der Identifikation bewusst, können wir sie auch auflösen.
Gleichzeitig öffnen wir uns dem Raum des Nicht-Wissens und das bedeutet, wir öffnen uns dem Leben.
Um diesen Prozess an einem Beispiel unmittelbar zu erfahren, sind alle Teilnehmenden eingeladen, diesem Übungstag eine persönliche offene Frage als Leitlinie zugrundelegen.

Termin
Samstag, 23. September 2017, 10 - 17 Uhr 

Leitung
Sylvia Kolk, Dr. phil.,  langjährige Schülerin der Ehrw. Ayya Khema, von der sie 1995 autorisiert wurde. Weitere Inspirationen gaben insbesondere Lehrer der burmesischen Tradition. Im Zentrum ihrer Arbeit steht die lebendige Verbindung von Alltags und Retreat-Praxis. In neuen Projekten sucht sie Formen und Methoden, die bewusstseinsbefreiende Dimension der buddhistischen Lehre in einen Dialog mit sozialen, ökonomischen und politischen Themen der Gegenwart zu bringen. 2004 gründete sie in Hamburg das buddhistische Stadt-Zentrum Liebe-Kraft-Weisheit. Autorin. Aktuell – Geh und sieh selbst! Die Buddha-Lehre auf den Punkt gebracht.

Ort:
Bodhicharya, Kinzigstr. 25-29, 10247 Berlin

Kosten:
80 Euro
ermäßigt 60 Euro

Anmeldung:
bis 1.9.2017: office@buddhistische-akademie-bb.de

<< Zurück zur Übersicht